UNERWÜNSCHTE WIRKUNGEN

 

· Mögliche unerwünschte Wirkungen sind:

· Schmerzen bei der Injektion

· vorübergehende Rötung, Schwellung

· Blutergüsse  an der Einstichstelle

· Kopfschmerzen

· grippeartige Symptome (Gliederschmerzen)

· lokale Schmerzen, Druckempfindlichkeit

· Schweregefühl der Stirn

· Asymmetrischer Gesichtsausdruck

· Zu starke oder zu leichte Ruhigstellung

· vorübergehende Senkung des Augen

· Lids oder der Augenbrauen (Ptosis)

· Müdigkeit

· Kurzfristige Sehstörungen

· trockenes Auge

· Hautausschlag

· Pruritus (Jucken)

 

WANN DARF BOTOX NICHT ANGEWENDETWERDEN?

 

Botox ist ein Medikament und kann schädlich auf den Organismus wirken. Deshalb dürfen Sie nicht an folgenden Erkrankungen leiden:

 

· bekannte Allergien auf einen der Inhaltsstoffe einschließlich Albumin,

· Infektionen an der geplanten Einstichstelle,

· Schwangerschaft und Stillzeit, obwohl in der Literatur beschriebene Daten nicht auf erhöhte Komplikationen bei Schwangeren hinweisen

· Vorliegen peripherer motorischer Neuropathien oder neuromuskulärer Dysfunktionen, z. B. Myasthenia gravis.

· Koagulopathien (erhöhte Blutungsneigung)

· Einnahme von gerinnungshemmenden Medikamenten (Antikoagulanzien)

· Dysmorphophobie

· Lambert-Eaton-Rooke-Syndrom