MICA

 

Natürliche Mineralien zeigten immer Verunreinigungen, welche die Tranzparenz und „Weissheit“ des Produktes störten. Dieses führte 1938 zur Entwicklung von Mica.  Mica ist Teil der Familie der Silicate. Es sorgt mit seiner feinen fast transparenten Form für den Schimmer und schützt vor UV-Strahlen. Zu feinen Pigmenten vermahlen treten seine glänzenden und glitzernden Eigenschaften hervor. Diese sog. Glimmerminerale können durch durch ihren verschiedenen Anteil an Eisenoxide und Kalium unterschiedliche Färbungen hervorrufen. Wichtige  Vertreter hiervon sind Biotit, Muskovit und Fuchsit. Es verbessert die Verteilbarkeit von Puder. Die Grösse eines Partikels bestimmt das Funkeln und Glitzern im Endprodukt. Es kann  mit Titandioxid und/oder Eisenoxiden beschichtet werden.